Uhrmacherwerkstatt

 

2 Meister und 2 Gesellen, in einer sehr gut ausgestatteten Werkstatt, stehen Ihnen gern für Ihr Anliegen zur Seite

 

Diagnose und Reparatur

In unserer Uhrmacherwerkstatt arbeiten ein Meister und 2 Gesellen, um unseren Kunden hochwertigen Service zu bieten sowohl für Groß- als auch für Kleinuhren. Ein Meister ist im Verkauf für Ihre kleinen Anliegen, von Montags bis Donnerstag und jeden 2ten Samstag anwesend.


Bei uns fängt der gute Service schon mit dem Batteriewechsel an. Ihre hochwertigen Armbanduhren werden im Zuge des Batteriewechsels nicht nur mit einer neuen Batterie versehen sondern auch die Werkparameter und die Wasserdichtigkeit werden überprüft. Weiterhin können wir natürlich auch die Wasserdichtigkeit Ihrer Uhr wieder herstellen und bis zu einem Druck von 10 bar prüfen.

Über die Wartung und den Batteriewechsel hinaus sind unsere Experten in der Lage, Fehler zu diagnostizieren auch an mechanischen Uhren mit modernster Zeitmesstechnik. Bei mechanischen Uhren ist auch eine einzelne Gangprüfung möglich.


Im Bedarfsfall können in unserer Werkstatt in begrenztem Umfang Ersatzteile angefertigt  oder auch einzelne Räder repariert werden, falls die Originalteile der verschiedenen Firmen nicht mehr lieferbar sind.


Unsere qualifizierte Uhrmacherwerktstatt ist zertifiziert durch die Swatch Group (Omega, Longines, Mido, Tissot, Certina, Rado und weitere).


Für fast alle anderen Marken bieten wir ebenfalls unseren Service und unsere Wartungen an.


Uhren bei denen wir in unserer eigenen Werkstatt nicht weiterhelfen können, werden wir gern zu den Firmen als Service für Sie einsenden.


Auch sind wir eine der letzten guten Werkstätten, die sich noch mit Großuhren beschäftigen und auch hier einen qualifizierten Service anbieten können. Allerdings sollten sie wegen eines erhöhten Aufwandes mit einer längeren Servicezeit rechnen. Bis zu 6 Montate auf Ihr Lieblingsstück zu verzichten ist leider keine Seltenheit. Über die Kosten und Vorgehensweise bei Großuhren können Sie sich gern im Vorfeld an unsere Werkstatt wenden.
Nutzen Sie bitte dafür unser Kontaktformular und geben Sie bekannt wann Sie am Besten zu erreichen sind.


Was dürfen Sie von uns für die Zukunft erwarten?

Wegen der hohen An- und Nachfrage erweitern wir unsere Werkstatt und werden unsere Leistungen noch erweitern mit weiteren Zertifizierungen hochwertiger Marken.


 
2 Bild 21
2 Bild 36
2 Bild 1
2 Bild 9

Tipps für die Uhrenpflege

Ihre Uhr ist ein Meisterwerk der Elektronik und Feinmechanik von hoher Präzision. Sie soll Ihnen lange die richtige Zeit anzeigen.

-  Schützen Sie daher Ihre Uhr vor Stoß, Magnetfeldern, starker Hitze, Wasser und Chemikalien sowie vor mechanischem Abrieb. Zum Schlafen sollten Uhren abgelegt werden.


-  Wasserdichtheit nach DIN ist ein Konstruktionsmerkmal, das durch Stoß, Temperaturschwankungen sowie durch den Einfluss von Fetten und Säuren infrage gestellt werden kann. Eine Uhr, die zum Schwimmen und Tauchen verwendet wird, sollte in der übrigen Zeit besonders pfleglich behandelt und gelagert werden und jährlich vom Fachgeschäft auf Wasserdichtheit überprüft werden.


-  Die Batteriehaltbarkeit ist u.a. abhängig von der Konstruktion des Werkes. Bleibt eine batteriebetriebene Uhr stehen oder wird das Nachlassen der Batteriespannung angezeigt, sollte sie unverzüglich zum Fachgeschäft gebracht werden, damit die leere Batterie weder in der Uhr noch in der Umwelt Schaden anrichtet.


-  Bei Kondenswasserbildung (Nebel unter dem Glas) muss die Uhr unverzüglich ins Fachgeschäft gebracht werden, damit Feuchtigkeit keinen Schaden anrichtet.


-  Die Krone sollte beim Tragen immer eingedrückt oder festgeschraubt sein.

 

-  Das Lederarmband Ihrer Uhr ist ein Verschleißteil und als Naturprodukt besonders gefährdet vor allem durch Feuchtigkeit, Schweiß, Chemikalien und Abrieb; es hat deshalb nur eine begrenzte Haltbarkeit und sollte (auch aus hygienischen Gründen) je nach Tragegewohnheit alle 6 - 12 Monate erneuert werden. Beim Wechsel sollten auch die Haltestifte (Federstege) überprüft und ggf. ausgetauscht werden.


Darüber hinaus sind die individuellen Gebrauchsanweisungen des Herstellers zu beachten.

 

(Pflege- und Tragetipps herausgegeben vom: Bundesgroßhandelsverband für Uhren und uhrentechnischen Bedarf e.V.)

 
 
 
zurück nach oben
realisiert von Blickfang Grafikdesign mit editly.